UNFAIR CUPERTINO

Long Time no…usw. Lange nichts gehört von der UNFAIR ‚Blogging Connection‘ – kein Wunder, sind wir auch gerade dabei die Weltherrschaft an uns zu reißen. Dennoch geht’s aber natürlich nicht klar, dass wir auf unserer Website stets mit dem Reiter ‚Magazin‘ posen, uns aber nicht aufraffen können euch mit aktuellem Content und Geschichten rund um das alltägliche Chaos unserer Welt zu bespaßen.

‚Wir sind back!‘ – Und haben zum Einstand eine kleine Fotostrecke über unser Headquarter für euch geschossen. Alleine das sollte schon euer innigstes Interesse geweckt haben, wisst ihr ja sicher um die atemberaubende Geschichte dieser ehrwürdigen vier Wände. So will man uns doch eigentlich seit der ersten Sekunde unseren Betonbunker, der bei genauem Anblick eher einer alten, heruntergekommenen Schule als einem Bürogebäude ähnelt unter unserem Allerwertesten wegreißen.

Jaja, Wohnhäuser braucht das Land und Mieten, dass es raucht. Wir waren uns allerdings dessen bewusst und harren seitdem auf Sparflamme aus, hiefen uns von Monat zu Monat und genießen jede Sekunde in unserem eigenen kleinen ‚Cupertino‘. Da wir bereits wie erwähnt mit unserem Einzug vor mehr als 4 Jahren das Anrollen der Bagger auf dem Zettel hatten und klar war, dass wir die letzten Mieter unserer Art sein würden, wurden uns in Sachen Selbstverwirklichung zum Glück kaum Grenzen gesetzt. Das Ganze hat sich über die Tage, Monate und Jahre natürlich dementsprechend hochgeschaukelt, sodass wir mittlerweile von einer mittelgroßen, emotionalen Katastrophe sprechen können, wenn wir daran denken, dass irgendwann der Tag des Auszugs bevorstehen wird. Ein Hoch auf eine große Telekommunikationsgesellschaft deren unterirdische Leitungen anscheinend bis Dato schlimmeres verhindern konnten. Die Stadt braucht W-Lan und wir unsere Kommandozentrale!


Share this:

Schreibe einen Kommentar